Startseite  - Kontakt  - Impressum
Startseite
 

Leseprobe Natursalz-Apotheke

Kristallsalz in der Naturheilkunde
Die besonderen Inhaltsstoffe, die Reinheit und die energetische Wirkung macht Kristallsalz aus dem Himalaya besonders wertvoll und vielseitig anwendbar in der Naturheilkunde. Es ist sinnvoll einige Kristallsalzbrocken für eine Sole zu verwenden, einige Brocken so zu lassen wie sie sind und das feine Kristallsalzpulver anzuwenden.

Nasentropfen mit Speiklavendel
Speiklavendel wirkt schleimlösend und ist bei verstopfter Nase sehr hilfreich. Bei starker Verstopfung kann die Tropfenzahl vorsichtig erhöht werden.
    10ml Pipettenflasche (Apotheke)
    0,5 ml gesättigte Kristallsalzlösung mit Wasser zu Injektionszwecken
    8 ml Wasser zu Injektionszwecken
    2 Tropfen ätherisches Öl Speiklavendel
Sole, Wasser und Speiklavendel in die Pipettenflasche füllen, kurz schütteln und mehrmals täglich in die Nase träufeln. Da in der Nase Keime sind, dürfen die Nasentropfen nur von einer Person benutzt werden. Die Flasche und Pipette kann, nach dem Abspülen mit kochendem Wasser bei Bedarf erneut benutzt werden.

Kältekissen Sportverletzungen
Akute traumatische Verletzungen ohne offene Wunden, müssen zuerst gekühlt werden. Dafür sollte immer etwas in der Kühltruhe liegen. Kristallsalz speichert Kälte nicht sehr lange, trotzdem würde ich die Anwendung empfehlen.
    2 Bechertassen gemahlenes Kristallsalz
    Baumwoll- oder Seidenstoff etwa 50 x 50 cm groß
    1 Bindfaden
    1Plastikbeutel
Das Kristallsalz in die Mitte des Tuchs gießen, die Ecken hochnehmen, in eine Hand nehmen und mit der anderen Hand so umgreifen, dass ein kleiner Sack entsteht. Dieser wird dann mit dem Bindfaden verschnürt. den Kristallsalzsack verpackt in einen Kunststoffbeutel in die Kühltruhe legen und bei Bedarf anwenden.

Wärmekissen für Muskeln und Gelenke
Die meisten Gelenk- oder Muskelerkrankungen die nicht mehr akut sind, heilen besser durch Wärme. Neben Bädern und wärmenden Packungen und Salben eignen sich auch Wärmekissen aus Kristallsalz.
Die Größe richtet sich nach der Größe der Stelle, die Sie wärmen möchten. Ideal sind Wärmekissen mit mehreren Kammern, ähnlich einem modernen Federbett. So rutscht nicht das ganze Kristallsalz in eine Ecke.
    Gemahlenes Kristallsalz
    Baumwoll- oder Seidenstoff
Aus einem Naturstoff - es kann auch Hanf oder Leinen sein - ein Kissen nähen, das mit Salz gefüllt wird. Dieses Kissen dann im Backofen auf 60 - 70°C erwärmen und auf die erkrankte Stelle legen.

*Kristallsalz-Heilerde-Packung*
    3 EL Heilerde
    6 EL gesättigte Kristallsalzlösung
    Küchenfolie
    1 Bandage oder Verband
Aus Heilerde und Kristallsalzlösung eine Paste rühren, mit einem stumpfen Messer auf das Gelenk oder die Muskelpartie verstreichen, mit der Folie abdecken und mit einem Verband fixieren. Diese Packung kann bei unempfindlicher Haut über Nacht dort bleiben.

Kristallsalz - wichtig in der Nahrung
Tauschen Sie einfach Ihr Kochsalz in der Küche gegen Kristallsalzpulver und Kristallsalzbrocken aus. Sofern Sie die Sole anwenden können, z.B. beim Kochen, sollten Sie diese auch verwenden, denn die Brocken haben eine höhere energetische Wirkung. Die notwendigen Mengen werden Sie durch Abschmecken selbst erkennen. Das Pulver ist praktischer zum Salzen bei Tisch oder zum Salzen von beispielsweise Tomaten fürs Brot. Menschen mit Bluthochdruck, Nieren- und Herzerkrankungen müssen salzarm leben, dies gilt natürlich auch für Kristallsalz.


Kaliummangel durch Salz
Obst und Gemüse, vor allem Kartoffeln, enthalten viel Kalium. Kalium ist für den Körper genauso wichtig wie Natrium. Natrium ist aber ein Gegenspieler von Kalium, was bedeutet, wenn Sie Kartoffeln in Salzwasser kochen, wird Kalium von Natrium aus der Kartoffel gezogen, ist dann im Kochwasser und landet im Ausguß. Kaliummangel kann die Folge sein. Die Kaliummenge im Kristallsalz reicht für den Ausgleich nicht aus. Müdigkeit und Herzrhythmusstörungen - um nur 2 Symptome zu nennen- treten auf.
Kochen Sie also salzfrei, wenn Sie das Kochwasser, wie bei Kartoffeln, weggießen. Salzen können Sie die Kartoffeln direkt vor dem Servieren mit Kristallsalzpulver.

Kräutersalz
    2 gehäufte EL Kristallsalzpulver
    2 glatte EL getrocknete Kräuter
Das Salz wird mit den Kräutern vermischt und entweder im Mörser oder in einer kleinen sauberen Kaffeemühle zerkleinert.
Die Kräuter können Sie ganz nach Geschmack auswählen. Aus Petersilie, Schnittlauch und Dill können Sie ein Kräutersalz für Quark, Kartoffeln und Salat herstellen und aus Oregano, Thymian und Rosmarin für Tomaten, Zucchini und anderes Gemüse aus dem Mittelmeergebiet.

Knoblauchsalz aus frischen Zehen
    3-4 Knoblauchzehen
    4 gehäufte EL Kristallsalzpulver
    1 EL Reis
Die Knoblauchzehen kleinschneiden, mit Salz und Reis vermischen und in ein Glas füllen. Nach 2 Tagen das Knoblauchsalz mit einem groben Sieb von Reis und Zehen befreien.